Sie sind hier

BISG Newsroom-Artikel: Onlineschulungen im Einklang mit dem Datenschutz

BCS CAD + Information Technologies® GmbH reagiert auf die veränderten Bedingungen für Schulungs- und Weiterbildungsangebote.

„Wir sind gegenwärtig dabei, unsere Schulungsangebot, welches ja üblicherweise bis vor wenigen Monaten eher aus Präsenzschulungen in unserem Hause oder bei Kunden bestand, durch einen Methoden-Mix in Richtung „Blended Learning“ zu erweitern“, so Sales Manager Ronald Scholz.

Die Erfahrungen der letzten Wochen haben gezeigt, dass Online-Schulungen eine ganze Reihe von Vorteilen bieten und mit den am Markt befindlichen Konferenz- oder Schulungssystemen durchaus in hoher Qualität sowohl technisch als auch methodisch durchgeführt werden können.

Für online-affine Kunden ist das eine sehr willkommene Lernform, die es vor allem auch gestattet, sehr schnell Schulungen ohne großen logistischen Aufwand (keine Dienstreisen, keine Zeit für Anreisen oder Wege, keine Reservierungen für Räume, Technik usw…) zu planen und durchzuführen. Auch Dozenten sind besser verfügbar, da kaum Reisetätigkeit notwendig ist. Oft geht es auch viel schneller, einen individuellen, für alle Teilnehmer passenden Termin zu fixieren.

Trotzdem wollen andere Kunden nicht auf Präsenzschulungen verzichten, also Schulungen mit physischer Anwesenheit in unserem Schulungszentrum und im Face-To-Face-Kontakt zu den Dozenten.

„Wir werden mit Blended-Learning die Vorteile beider Welten kombinieren und dazu ein Lernportal konzipieren und in den nächsten Wochen in Betrieb nehmen“, kündigt Dr.-Ing. Sylvia Kracht, Geschäftsführerin des Unternehmens an.

Schulungsteilnehmer können dann kombiniert vordefinierte Inhalte abrufen, in Eigenverantwortung abarbeiten, aber auch Live-Seminare belegen und dabei in direkten Kontakt zu den Dozenten treten. Damit können auch individuelle Themen, Fragenstellungen, Probleme in relativer Nähe zu den Lehrkräften abgearbeitet werden. Die eigene, freie Zeit läßt sich flexibler einsetzen und auch das Homeoffice kann stärker als Lernort genutzt werden.

Bei Online-Schulungen oder Webinaren sollte dem Datenschutz-Aspekt ein hoher Stellwert beigemessen werden und man muss sich dessen bewußt sein, welchen Weg die Datenströme nehmen, wenn man weltweit agierende Anbieter mit Sitz außerhalb Europas als Dienstleister oder Betreiber derartiger Konferenzsysteme verwendet.

Gegenwärtig prüft das Unternehmen sehr genau, wie ein solches Portal technisch zu realisieren ist, um allen datenschutzrechtlichen Anforderungen zu genügen. Auch anderen Interessenten steht das Unternhemn mit seinen Erkenntnissen beratend oder im Ideenaustausch zur Verfügung und wird zu gegebene Zeit an dieser Stelle nochmals über die gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen berichten.

Hier geht es zum Mitgliedsprofil von BCS CAD + Information Technologies