Sie sind hier

BISG Newsroom-Artikel: BISG e.V. on tour - 21. Jahresevent Beschaffungskonferenz 2019

Am Fuße des historischen Bebelplatzes, an dem am 10. Mai 1933 die Bücherverbrennung stattfand, wurde sich an 2 Tagen intensiv ausgetauscht, wie die Zukunft der Verwaltung aussehen wird.

René Vierkorn von der freedom Manufaktur war vor Ort und gibt ein Resümee dazu:

In Plenen, Fachforen, Werkstätten, Lightning Talks und Workshops diskutierten wir mit EntscheiderInnen aus der öffentlichen Beschaffung, wie die Umsetzung rechtlicher Anforderungen und die Integration technologischer Innovationen in bestehende Systeme und Abläufe gelingen kann.

Viel mehr Digitalisierung und Nachhaltigkeit waren die Hauptthemen einer Vielzahl der Workshops und Paneldiskussionen. Themen, bei denen wir als BISG mit unseren Mitgliedern und deren Sachverstand den Verwaltungen und Behörden natürlich jeder Zeit zur Verfügung stehen können und müssen.

Denn es ändern sich täglich die Anforderungen und Möglichkeiten. Da ist es schwer, hinterher zu kommen und die richtigen Antworten auf die Fragen von Morgen zu haben.

Die Digitalisierung und die rasante Globalisierung verändert den Einkauf massiv. Es ist neu, dass in einigen Bereichen die Anbieter weniger geworden sind als die Nachfragenden. Eine herausfordernde Situation für die BeschafferInnen.

In den Pausen wurden alle gut verköstigt und hatten Zeit, sich auszutauschen und das ein oder andere Gespräch mit den 25 Austellern zu führen.

Im nächsten Jahr gibt es die 22. Beschaffungskonferenz am 17./18. September, wieder im schönen Hotel de Rome in Berlin.

Na, auch für Euch eine Reise wert?