Sie sind hier

BISG Newsroom-Artikel: Support für Windows 7 endet am 14. Januar 2020

Nach Ablauf dieser Frist sind weder technische Unterstützung noch Softwareupdates und Sicherheitsupdates über Windows zum Schutz der PCs verfügbar.

Insbesondere gewerbliche und Firmen-Kunden sollten deshalb rechtzeitig den Wechsel des Betriebssystems ins Auge fassen!

Um sich und Ihre Daten zu schützen, raten Hersteller wie Dienstleister dringend dazu umgehend auf modernere Betriebssystem wie Windows 10 für Arbeitsstationen sowie Windows Server 2016/2019 für Server, als auch Office 2019 oder Office 365 für die Dokumentenbearbeitung zu wechseln.

Nicht zuletzt sieht auch die Gesetzeslage nach DSGVO, IT Sicherheit, Finanzwesen und Versicherung den Wechsel nach Systemen auf aktuellen technischen Stand als notwendig und voraussetzend für den sicheren und geschützten Betrieb von IT-Anlagen nach dem 14. Januar 2020.

Sie verwenden betroffene Systeme? Informieren Sie sich bei Ihrem IT-Dienstleister und planen Sie frühzeitig die nächsten Schritte zur Umstellung. Eins ist bereits jetzt sicher: Bis zum Fristende werden nicht alle Umstellungen, aufgrund der Vielzahl der betroffenen Systeme, möglich sein.

Sie sind auf der Suche nach einem Partner, der Sie berät und unterstützt?

Sprechen Sie uns an, denn Wir fördern IT-Sicherheit.