Sie sind hier

BISG Newsroom-Artikel: Beratung zur Umsetzung von BIM

Bild Titelseite Bauen Aktuell

Der Einsatz von Building Information Modeling (BIM) sorgt bereits vor Baubeginn für eine reibungslosere Zusammenarbeit auf der Baustelle, da sich das Bauwerk virtuell als„digitaler Zwilling“ bis ins Detail planen lässt.

Der daraus resultierende „digitale Gebäudepass“ enthält alle relevanten Daten für das nachfolgende Betreiben und Verwalten des Bauwerks. Dabei hängt der Erfolg von BIM immer vom effizienten Zusammenspiel vieler Einflussfaktoren ab: Menschen – Prozesse – Rahmenbedingungen – Technologie – Daten.

Von Dr.-Ing. Sylvia Kracht

Gemäß „Stufenplan Digitales Planen und Bauen“ soll BIM ab 2020 in Deutschland die Standard-Arbeitsmethode im Bauwesen sein.

Immer mehr Unternehmen haben bereits den Nutzen von BIM erkannt und wollen damit ihre Wettbewerbsfähigkeit sichern und erhöhen. Das bestätigen auch die Ergebnisse der zweiten BIM-Umfrage unter den Teilnehmern der BIM World MUNICH 2017. Demnach wissen ein Teil dieser Unternehmen noch nicht, was die Umsetzung von BIM für sie konkret bedeutet. Sie setzen von daher stärker als bisher auf die Unterstützung von BIM-Beratern und BIM-Experten bei der Einführung von BIM und bei der Realisierung ihrer ersten BIM-Projekte. Mehr als in den vergangenen Jahren wird jedoch wahrgenommen, dass BIM nur mit gut ausgebildeten Mitarbeitern zu verwirklichen ist.

BCS CAD + IT setzt mit seinem BIM SERVICECENTER auf moderne Technologien und gebündeltes Partner-Know-how für die Realisierung von BIM-Projekten. Mit langjährigen Erfahrungen aus betreuten BIM- und Facility-Management-Projekten unterstützt man die Unternehmen als Berater und Dienstleister sowohl bei der Einführung als auch bei der Umsetzung von BIM. Für die effiziente Vernetzung aller relevanten Informationen für BIM steht der BIM-Projektraum „bcs::system“ (building content system) bereit. Dabei handelt es sich um eine Produktfamilie flexibler, modular aufgebauter und für den konkreten Einsatzfall optimierbarerer Informationsmanagementsysteme.

BIM bedeutet für Unternehmen nicht nur gemäß vorgegebener BIM-Ablaufpläne (BAP) bei der Realisierung von BIM-Projekten mitzuwirken. Durch die Einführung von BIM haben sie vor allem die Chance, ihre internen BIM-tangierenden Prozesse zu optimieren. Die BIM-Einführung in Unternehmen erfolgt in der Regel über mehrere Stufen und startet immer mit der Analyse- und Konzeptionsphase (BIM-Audit), aus deren Ergebnis man das firmenspezifische Stufenprogramm für die BIM-Einführung entwickelt.

In den BIM-Audits von BCS CAD + IT werden folgende Themen behandelt: Analyse des Ist-Zustands der BIM-tangierenden Prozesse, Herausarbeitung von firmenspezifischen Optimierungspotenzialen durch BIM sowie die Ableitung von Lösungsvorschlägen für die Umsetzung von BIM.

Den vollständigen Artikel finden Sie in der rechten Spalte als PDF-Datei zum Download.